saar-depesche.de

Montag, 19 April 2021 23:29

Ratingagentur Scope stuft aktuelles Asset Management der Deutsche Finance Group hoch

München – Die renommierte Ratingagentur Scope hat die Vermögensverwaltungsstrategien der Deutsche Finance Group neu bewertet und hochgestuft. In den letzten Jahren hat die 2002 gegründete Scope ihr Geschäft systematisch ausgeweitet und sieht sich inzwischen als europäische Alternative zu den führenden amerikanischen Ratingagenturen Standard & Poor‘s, Moody‘s und Fitch. Seit 2015 hat Scope rund 70 Millionen Euro in den Geschäftsaufbau investiert und prominente Ratinganalysten von anderen Agenturen abgeworben. Zu den Anteilseignern gehören unter anderem BMW-Großaktionär Stefan Quandt sowie eine Gruppe von Versicherern wie Signal-Iduna und HDI, wie die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ Mitte vorigen Jahres berichtete. Inzwischen ist Scope Europas größte Ratingagentur und hat in dieser Eigenschaft bereits mehr als 6.000 Fonds bewertet. „Unsere Analysten bestimmen regelmäßig eine Auswahl an Fonds, die aktuell besondere Aufmerksamkeit verdienen – entweder aufgrund herausragender Ergebnisse oder aufgrund innovativer Investmentideen und Managementansätze“, betont die Agentur.

weiterlesen ...
Donnerstag, 01 April 2021 16:01

CDU-Chef Armin Laschet ruft für Deutschland ein Jahrzehnt der Modernisierung aus

in Politik

Düsseldorf/Berlin – Die Umfragewerte von CDU und CSU sind in den letzten Wochen vor allem deshalb so stark eingebrochen, weil das Corona-Krisenmanagement der Bundesregierung als plan- und ideenlos wahrgenommen wird. Auch wenn die 16 Ministerpräsidenten zum Eindruck einer missglückten Pandemiebekämpfung beitragen, sehen viele in der Union eine Hauptschuld bei der Bundeskanzlerin, die eisern an ihren vielkritisierten Ministern Jens Spahn und Peter Altmaier festhält. Ihr scheint nach dem verpatzten Impfstart kaum mehr als eine ständige Verlängerung des Lockdowns einzufallen. Dabei hat sie Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) an ihrer Seite, während Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den Regionen mit niedrigen Inzidenzzahlen und einer funktionierenden Schnelltest-Strategie gewisse Ermessensspielräume für vorsichtige Öffnungsschritte geben will.

weiterlesen ...