saar-depesche.de

Berlin - Die Vertreter der Düsseldorfer Malerschule kamen nicht nur aus Deutschland. Neben dem Amerikaner George Caleb Bingham und dem Norweger Hans Fredrik Gude kann auch der schwedisch-finnische Landschaftsmaler Hjalmar Munsterhjelm als Protagonist von Rang genannt werden. Geboren wurde er 1840 auf einem Gutshof in Südfinnland. Sein Vater Gustaf Riggert Munsterhjelm war Stabsrittmeister in der Finnischen Garde, seine Mutter entstammte einem der Adelsgeschlechter von Essen. Ist es häufig so, daß die Eltern sich dem Wunsch ihrer Kinder, Maler zu werden, entgegenstellen, war es im Fall Munsterhjelms andersrum. Dieser sollte nach dem Willen seiner Eltern Maler werden, zog es jedoch vor, sich an der Seefahrtsschule zu Turku zum Hochseekapitän ausbilden zu lassen.

Helsinki - Finnland, ein EU Mitglied in der Eurozone, mag für viele im Kontext der Europolitik unbedeutend erscheinen. Aber ein Finnexit, ein Austritt Finnlands aus der EU, könnte als Signalwirkung die EU in der jetzigen Verfassung erschüttern. Der Sieg der EU-skeptischen Partei Perus, „wahre Finnen“, im Jahre 2011 veränderte drastisch die finnische Parteienlandschaft. Die Niederlage der Zentrumspartei und der gleichzeitige Aufstieg der „wahren Finnen,“ begründet sich in der Sichtweise der Europapolitik.

Berlin - Was Sibelius für die Musik war, war Akseli Gallen-Kallela für die Bildende Kunst: der bedeutendste Protagonist der finnischen Nationalromantik. Als Architekt, Möbeldesigner und Maler hinterließ er ein umfangreiches und vielschichtiges Werk, welches in seiner Hauptschaffensphase mit starken Bezügen zu Symbolismus und Jugendstil aufwartete.