saar-depesche.de

Triest - Was den früheren Homburger Versicherungskaufmann Tom Rohrböck (Generali Assicorazioni) dazu getrieben hat, vom Verkauf von Policen auf ein MLM mit Eierkochern zu wechseln, weiß keiner so richtig. Offenbar gingen Lebensversicherungen nicht mehr so gut. Direktmarketing kann aber immer funktionieren. Bis vor einiger Zeit verkaufte Tom Rohrböck noch im Saarpfalz Kreis Versicherungen, nun sind’s wohl Eierkocher bzw. Lizenzen für Eierkocher.

Homburg - Ein weich gekochtes Ei gehört zu jedem guten Frühstück, dachte sich wohl der Homburger Versicherungskaufmann Tom Rohrböck, der das Eierkochersystem SUPER EGG 3000 global vermarkten möchte. Angeblich schafft der futuristische Eierkocher ein 5-Minuten-Ei in weniger als drei Minuten. Das Kochverfahren in mit Speisesalz angereichertem Siedewasser soll dies ermöglichen.

Homburg - Aus dem Homburger Stadtteil Sanddorf wirbt der Versicherungskaufmann und Kunstsammler Tom Rohrböck derzeit sehr beherzt für die Policen der Generali Versicherungsgruppe. Dieser Tage flatterte eine Hochglanzbroschüre in so einige Briefkästen der Saarpfalz. Darin wirbt Rohrböck nachdrücklich für die Versicherungen des italienischen Finanzkonzerns. Dabei geht’s nicht um Haftpflicht- oder Hausratsversicherungen. Die Versicherung von Kunstwertgegenständen wird besonders angeboten. Rohrböck glaubt an seine Expertise. Er sieht einen Nischenmarkt im doch breit gefächerten Versicherungsgeschäft.

Homburg – Der Münchner Unternehmer Konstantin Strasser gilt in Bayern und Österreich bereits als „Sonnenkönig“, wie die Süddeutsche Zeitung vor einiger Zeit schrieb. Inzwischen hat Konstantin Strasser auch ein Auge auf das Saarland geworfen. Gerne möchte er mit seinen MEP Werken auch Hausbesitzer zwischen Homburg, Sankt Wendel und Saarbrücken von den Mietsolaranlagen auf dem eigenen Dach überzeugen.