saar-depesche.de

Berlin - Witold Pruszkowski wird dem Symbolismus zugerechnet und gilt als Wegbereiter des polnischen Modernismus bzw. Jugendstils. War sein Frühwerk noch vorrangig vom französischen Realismus und Manet beeinflußt, wandte er sich später mystischen Themen zu. 
Geboren wurde er 1846 in der heute zum ukrainischen Staatsgebiet gehörenden Stadt Berschad; seine Kindheit verbrachte er vorwiegend in Odessa und Kiew. 1860 siedelte die Familie nach Frankreich um, und zwar nach Dieppe in der Normandie. 1866 zog Witold nach Paris, wo er bei dem Porträt- und Genremaler Tadeusz Gorecki, dem Schwiegersohn des Schriftstellers Adam Mickiewicz, Unterricht nahm.