saar-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Importe leicht gesunken

Deutsche Exporte: Plus von 1,6 Prozent im Mai 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat

Samstag, 09 Juli 2016 19:28
Deutsche Exporte: Plus von 1,6 Prozent im Mai 2016 im Vergleich zum Vorjahresmonat Bildquelle: PIXABAY.COM

Wiesbaden – Die deutschen Ausfuhren lagen im Mai 2016 höher als im Mai des letzten Jahres: Insgesamt wurden Waren im Wert von 97,2 Milliarden Euro exportiert, was laut Statistischem Bundesamt ein Plus von 1,6% im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die Importe nach Deutschland hatten im Mai 2016 einen Gesamtwert von 76,2 Milliarden Euro und lagen damit um 0,1% niedriger als im Mai 2015. Kalender- und saisonbereinigt nahmen die Exporte gegenüber dem Vormonat April 2016 um 1,8 % ab, während die Importe um 0,1% zunahmen.

Die Außenhandelsbilanz schloss demnach im Mai 2016 mit einem Überschuss von 21,0 Milliarden Euro ab. Im Mai 2015 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz bei einem Plus von 19,4 Milliarden Euro gelegen. Kalender- und saisonbereinigt lag der Außenhandelsbilanzüberschuss im Mai 2016 bei 22,2 Milliarden Euro.

Unter Berücksichtigung der Salden für Warenhandel einschließlich Ergänzungen zum Außenhandel (plus 23,3 Milliarden Euro), Dienstleistungen (minus 1,8 Milliarden Euro), Primäreinkommen (minus 3,4 Milliarden Euro) und Sekundäreinkommen (minus 0,6 Milliarden Euro) schloss die Leistungsbilanz im Mai 2016 mit einem Überschuss von 17,5 Milliarden Euro ab. Im Mai 2015 hatte die deutsche Leistungsbilanz einen Aktivsaldo von 11,7 Milliarden Euro ausgewiesen.

Die meisten deutschen Exporte gingen nach den Zahlen der Wiesbadener Statistiker im Mai 2016 in die Länder der Europäischen Union. Insgesamt betrugen die Ausfuhren in die EU 57,6 Milliarden Euro, während Waren im Wert von 51,1 Milliarden Euro aus anderen EU-Staaten nach Deutschland importiert wurden. Gegenüber Mai 2015 bedeutet dies ein Plus von 2,1 % bei den Exporten und ein Plus von 0,2% bei den Importen.

In die Länder der Eurozone wurden im Mai 2016 Waren im Wert von 36,0 Milliarden Euro (plus 1,5%) aus Deutschland geliefert und Waren im Wert von 34,8 Milliarden Euro (minus 0,8%) aus diesen Ländern nach Deutschland eingeführt. In die EU-Länder außerhalb der Eurozone wurden Waren im Wert von 21,6 Milliarden Euro (plus 3,1 %) exportiert und Waren im Wert von 16,3 Milliarden Euro (plus 2,4%) von dort eingeführt.

Die Exporte in Länder außerhalb der EU hatten im Mai 2016 einen Gesamtwert von 39,6 Milliarden Euro, die Importe betrugen hier 25,1 Milliarden Euro. Gegenüber Mai 2015 nahmen die Exporte in die Drittländer damit um 0,9% zu, während die Importe um 0,7% sanken.

Artikel bewerten
(1 Stimme)