saar-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

Plane-Spotter können sich freuen

Fraport AG: Neue Aussichtsplattform an der Landebahn Nordwest

Mittwoch, 13 April 2016 18:13
Der neue Spottingpoint an der Landebahn Nordwest Der neue Spottingpoint an der Landebahn Nordwest Quelle: Fraport AG

Frankfurt am Main – Die Fraport AG hat am Montag eine neue Aussichtsplattform an der Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens eröffnet. Der Ort östlich der Feuerwache 4 ist schon seit längerer Zeit bei sogenannten Plane-Spottern beliebt, die Fotoaufnahmen von startenden und landenden Flugzeugen machen. Das hohe Besucheraufkommen hat die dort befindliche natürliche Sanddüne allerdings stark in Anspruch genommen.

Um die Düne künftig zu schonen, wurde davor nun eine fast drei Meter hohe Plattform errichtet. Auf einer Fläche von 75 Quadratmetern bietet diese nun Besuchern genügend Platz, um die Flugzeuge zu beobachten. Die Maschinen befinden sich an diesem Punkt – je nach Betriebsrichtung – entweder noch knapp in der Luft oder rollen nach dem Aufsetzen dort vorbei.

Die Baukosten von rund 150.000 Euro für die neue Aussichtsplattform hat die Fraport AG getragen. Besucher können sie ganzjährig kostenlos nutzen. Ein Unterstand gewährt Schutz bei schlechtem Wetter. Außerdem wurden Sitzbänke und kostenlose Parkplätze in fußläufiger Entfernung errichtet.

Zu erreichen ist die Plattform vom Airportring aus über die Okrifteler Straße. Von dieser geht im Kurvenbereich des Mönchwaldtunnels, kurz vor der Feuerwache 4, ein Forstweg ab, der direkt zum Parkplatz führt.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)