saar-depesche.de

Freigegeben in Wirtschaft

MEP Green Bond mit dem Status „Climate Bond Certified“ am Markt

MEP Werke: STRASSER Capital kombiniert Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Engagement

Mittwoch, 07 Dezember 2016 16:12
MEP Werke: STRASSER Capital kombiniert Nachhaltigkeit und wirtschaftliches Engagement Bildquelle: PIXABAY.COM

München – Mit ihrem Miet-Modell für Solaranlagen haben die Münchner MEP Werke eine kostengünstige Alternative für Privatverbraucher am Markt platziert. Schon seit 2014 können Hausbesitzer alle Kostenvorteile einer Photovoltaik-Anlage nutzen, ohne diese selbst kaufen zu müssen. Ab einem Mietpreis von 49 Euro monatlich kann jeder zum Hersteller seines eigenen grünen Stroms werden und damit gleichzeitig die Energiewende vorantreiben. Immer mehr Menschen nutzen das lukrative Angebot.

Diesen Wachstumsmarkt hat inzwischen auch die deutsch-niederländische NIBC Bank (Den Haag/Frankfurt) für sich entdeckt und beteiligt sich mit einem Finanzierungsprogramm an den MEP Werken, die zur STRASSER Capital GmbH gehören. Die Unternehmensgruppe verfolgt einen wertorientierten Investitionsansatz mit einem breiten Branchenfokus – unter anderem auf die Bereiche erneuerbare Energien, Real Estate, Retail & Consumer und Gastronomie. Darüber hinaus hält STRASSER Capital Beteiligungen an einer Vielzahl von Unternehmen der Photovoltaik-Branche.

Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens ist Konstantin Strasser, den die „Süddeutsche Zeitung“ einmal „Münchens Sonnenkönig“ nannte und der es aus bescheidenen Verhältnissen ganz nach oben geschafft hat. In seinem Büro im zehnten Stock der Münchner Highlight Towers zieht er die Strippen bei einer Vielzahl von Einzelunternehmen, darunter neben der MEP Werke GmbH die MEP Solar Miet & Service GmbH, die SC Asset Management GmbH, die Fusconic GmbH & Co. KG und die MEP Energiedienstleister GmbH. Im In- und Ausland verfügt STRASSER Capital zudem über eine Reihe von Solarparks und Kraftwerksbeteiligungen. Energie – und zwar grüne Energie – ist Konstantin Strassers Leidenschaft.

Der Münchner versteht sich dabei nicht nur als Geschäftsmann, sondern auch als „Klimabotschafter“, der andere überzeugen will, den Weg der Nachhaltigkeit einzuschlagen „Wir müssen anfangen, uns das Ganze bewusst zu machen und begreifen, was es für unsere Nachkommen heißt, wenn wir das Ziel des Pariser Abkommens nicht erreichen. Der Klimawandel hat Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Milliarden Menschen, auch in Europa. Jeder Einzelne ist verpflichtet, die CO2-Einsparungen voranzutreiben, um der globalen Erwärmung entgegenzuwirken“, so Konstantin Strasser.

Der Chef von STRASSER Capital sieht dabei nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Unternehmen in der Pflicht und spricht von einer neuen „Ära der Eigenversorgung“, in der jeder seinen Teil zu einer nachhaltigen und ökologisch verantwortungsbewussten Zukunft beitragen müsse. „Gemeinsam sind wir stark und nur wir, sei es als Konsument oder in den Unternehmen, können die Erde wieder ins Gleichgewicht bringen“, meint Strasser.

Dass sich die Kombination von Nachhaltigkeit und wirtschaftlichem Engagement in mehrfacher Hinsicht auszahlt, hat erst vor wenigen Monaten die Auszeichnung des ersten MEP Green Bond mit dem Status „Climate Bond Certified“ des Climate Bond Standards Board der unabhängigen Climate Bonds Initiative (CBI) unter Beweis gestellt. Die CBI ist eine international tätige Non-Profit-Initiative zur Förderung von Investitionen in klimaneutrale Anleihen. Die erste 25-Millionen-Euro-Tranche des MEP-Green-Bond-Emissionsprogramms mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 100 Millionen Euro war zuvor von einer der weltweit führenden Nachhaltigkeits-Ratingagenturen, der oekom research AG, für die Climate Bond Standards v2.0 verifiziert worden.

Mit ihrer erstmaligen Ausgabe zertifizierter Green Bonds sind STRASSER Capital und die MEP Werke vollkommen neue Wege im Bereich der Finanzierung erneuerbarer Energien gegangen und institutionellen Investoren die Beteiligung an einem völlig neuartigen Secured-Note-Investment, das mit 20-jährigen Mietforderungen besichert ist und von unabhängiger Stelle als Green-Investment-Produkt geprüft und ausgewiesen wurde.

Das MEP-Emissionsprogramm mit insgesamt vier Tranchen dient der Refinanzierung der kurzfristigen Finanzierungslinien, die zum Aufbau des Solaranlagen-Mietmodells für Privathaushalte genutzt werden. „Wir freuen uns sehr, dass die CBI als renommierte und unabhängige Institution unserem ersten Green Bond mit der Zertifizierung ein eindeutiges Qualitätsmerkmal verliehen hat, das potentiellen Investoren zuverlässig zu erkennen gibt, dass es sich um eine glaubwürdig grüne Anlagemöglichkeit handelt. Unser Ziel ist nicht nur ein erfolgreiches Investmentprodukt anzubieten. Als Teil unserer Vorreiterrolle in der Erneuerbare-Energien-Branche sehen wir es auch als unsere Aufgabe an, Aufmerksamkeit für dieses innovative Finanzierungsmodell zu schaffen, um den Weg für zukünftige Investoren und Emittenten zu ebnen“, kommentierte MEP-Gründer und STRASSER-Capital-Chef Konstantin Strasser diesen wichtigen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte und unterstrich damit einmal mehr den Nachhaltigkeitsansatz seiner Geschäftsmodelle.

Artikel bewerten
(2 Stimmen)